NaSu Burger

Das NaSu Konzept

Fleisch ist eine wertvolle Quelle für Protein und andere Nährstoffe. Aber seine Herstellung stösst enorm viel CO2 aus. Deshalb ist es sinnvoll, den Fleischkonsum zu reduzieren, wenn es sinnvolle Alternativen gibt. Vielfach wird versucht, Fleisch zu kopieren. Dies leuchtet nicht ein; Veganer lehnen den Fleischkonsum ab und Flexitarier können Fleisch essen wann immer sie wollen. Dennoch haben wir uns beim nachhaltigen und natürlichen NaSu Burger vom Aussehen eines Fleischburgers inspirieren lassen. Allerdings verzichten wir auf Extrusion oder andere Produktionsschritte. Die Trockenmischung aus unseren Protein- und Gemüsemehlen wird mit Speiseöl und Wasser vermischt, der Teig geformt und dann zubereitet. Nachhaltig eben!

 

Nachhaltige Gemüsemehle

Gemüsesäfte haben ein sehr positives Image. Dabei wird die Hälfte des angebauten Gemüses – der Trester – nicht genutzt und vernichtet. FST hat ein Verfahren entwickelt, den Trester durch Trocknung und Vermahlung zu hochwertigen Lebensmittelzutaten zu verarbeiten. Auf komplett natürliche Weise!

 

Nachhaltige Proteinmehle

Bei der Pressung von Ölen bleibt der proteinreiche Presskuchen zurück. Meist wird dieser entsorgt oder an Tiere verfüttert. FST hat Vermahlungsverfahren entwickelt, um diese wertvollen Proteinquellen der menschlichen Ernährung zugänglich zu machen – ohne den Umweg durch den tierischen Magen.

 

Natürlichkeit

FST’s Verarbeitungsschritte bestehen ausschliesslich aus Trocknen und Vermahlen. Was es nicht gibt bei uns: Enyzme, Mikroorganismen, chemische Zusatzstoffe, Hilfsstoffe, Bleichen oder Auswaschen, genetisch veränderte Organismen. Und unsere Produkte sind immer vom essbaren Teil der Pflanze.

NaSu_V1907011

Kinderleichte Zubereitung des NaSu Burgers